Living on my Own – Warum ein nationales Internet keine Lösung ist

Schlandnet

Überraschung, es gibt -anders als von Friedrich, Pofalla und Co wochenlang gepredigt- doch eine Spähaffäre. Das Fußvolk war den Entscheidern zwar egal, aber dass jetzt eventuell das Mobiltelefon der Kanzlerin abgehört wurde, das geht zu weit. Doch keine Sorge: die gleichen Experten, die schon die Erfolgsprojekte ePerso, elektronische Gesundheitskarte und De-Mail erfolgreich erfunden haben, haben direkt die Lösung: ein nationales Internet soll her. Ich möchte kurz erklären, warum ich diese Idee aus technischer Sicht für einen Haufen Bärenkot halte. Weiterlesen

Somebody’s watching me – Warum PRISM Humbug ist

prism

Nun haben wir es schriftlich: das einzige, was aus den Science Fiction Romanen unserer Kindheit Wirklichkeit geworden ist, ist die dystopische Regierung (und ich hatte so auf Hoverboards gehofft). Durch Bekanntgabe des PRISM-Projektes dringen immer mehr Einzelheiten ans Licht, was unsere netten Nachbarn aus den USA alles für Daten abgreifen ohne die geringste Spur unseres Einverständnisses. Fernab der Tatsache, dass man sich verarscht vorkommt, ist das meiner Meinung nach auch totaler Schwachsinn. Weiterlesen