Introducing: Linqapp – Übersetzen mal ganz anders

language

>>Wie wir alle wissen, ist Google Translate wichtig, wenn es um das Finden der Übersetzung kommt, ist nicht das intelligenteste. Also, das ist Art von Service sehr einfachen Satz “I did it again.”<<
Yep, Maschinen sind im Jahre 2013 immer noch doof und haben keinerlei Gefühl für linguistische Feinheiten wie das vorige Beispiel zeigt. Ein junges Team aus Taiwan dachte sich “warum Maschinen fragen, wenn es Menschen gibt” und hat eine Alternative entwickelt, die definitiv einen Blick wert ist. Weiterlesen

Introducing: Wahlhilfen im Internet

wahl2013

Die Wahlen stehen vor der Tür und Angesichts der Tatsache, dass ich mich zuletzt oft über die mangelnde Kompetenz unserer Volksvertreter in Technologiethemen beklagt habe, fühle ich mich verpflichtet, mal einen kurzen Überblick über die Entscheidungshilfen im Internet zu geben, falls ihr euch noch unsicher seid, wo ihr euer Kreuz machen sollt.

Weiterlesen

Introducing: Google Reader Alternativen

Reader Nachfolger
Bald macht Google den Reader dicht, Zeit für alle emsigen RSS-Jünger, sich einen neuen Guru zu suchen. Die Konkurrenz hat glücklicherweise nicht (naja, nur teilweise) gepennt und somit gibt es eine Handvoll ernsthafter Nachfolger, die dem Reader in nichts nachstehen und fast alle sogar das eine oder andere sinnvolle Feature haben, das das von Google verschmähte Stück Software nicht hatte. Weiterlesen

Introducing: Pixlr – Fotofilter, Bildbearbeitung und mehr für Lutsche

pixlr-express

Instagram hat dafür gesorgt, dass Fotos verbreiten cool ist, wenn man einen Retrofilter drauf anwendet. Selbst aus nem Mülleimer kann man mit wenigen Klicks ein Kunstwerk machen. Ähnlich wie viele denken, alle Tablets wären iPads denken auch viele, Retrofilter gibt es nur bei Instagram. Au contrair. Es gibt Software und Apps, die können noch viel mehr und vergraulen euch nicht mit seltsamen AGB-Änderungen. Trotzdem gibt es das alles kostenlos.
Weiterlesen

Introducing: IFTTT – Soll das Internet doch alles selber machen

IFTTT

Jeden Tag sprießen neue (gähn), innovative (boring), weltverbessernde (who cares?) Web 2.0 Dienste und Apps aus dem Boden (und verschwinden oft sogar schneller als sie kamen). IFTTT ist da anders. Favorisierte Tweets automatisch in Evernote eintragen? 4sq-Checkins in den Google Calendar schreiben? Mir eine SMS schreiben, wenn es morgen regnet? Eine Push-Nachricht auf mein Android-Handy, wenn jemand meinen Namen nennt auf Twitter? Und das alles automatisch: jau, geht. Weiterlesen