Techhelp: Es konnte keine Verbindung mit einem Windows-Dienst hergestellt werden

Solltet ihr seit kurzem nach dem Start von Windows 7 eine Fehlermeldung erhalten, dass keine Verbindung mit dem Dienst “Gruppenrichtlinienclient” hergestellt werden konnte, so liegt das daran, dass Microsoft per Auto-Update Systeme schrottet. Falls ihr nicht euer Windows komplett neu installieren wollt, hier eine Anleitung, wie man den Mist wieder beheben kann.

Woher kommt der Fehler?

Kurzform: die automatischen Windows-Updates installieren unter Umständen die beiden Patchpakete KB2592687 und KB2574819. Diese können anscheinend unter WIndows 7 zu dem beschriebenen Problem führen. Ob die beiden Pakete bei euch installiert sind, seht ihr folgendermaßen:

-Systemsteuerung öffnen

-auf den Punkt “Programm deinstallieren” klicken (links unten)

-jetzt links oben auf “Installierte Updates anzeigen” klicken

-rechts oben in die Suchbox den Namen des Paketes eingeben (also “KB2592687″)

-wenn eins der Pakete installiert ist UND ihr die beschriebenen Probleme habt, deinstalliert hier direkt beide Pakete

Wie kriege ich ihn weg?

-ladet euch die folgende Registry-Datei herunter: http://download.bleepingcomputer.com/win-services/7/gpsvc.reg

-drückt die Tastenkombination “Win+R” und gebt in dem sich öffnenden Fenster “regedit” ein, bestätigt anschließend, dass ihr dem Programm erlaubt, Änderungen am System vorzunehmen

-sucht den Pfad “Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\gpsvc” und klickt mit der rechten Maustaste drauf und wählt “Berechtigungen”

-klickt unten rechts auf “erweitert”

-in diesem neuen Fenster klickt auf das Register “Besitzer”, wählt euren Benutzer im unteren Fenster aus und wählt dann rechts unten “Übernehmen”

-geht jetzt auf das Register “Berechtigungen” und klickt auf “Hinzufügen”

-gebt in das Fenster “Jeder” ein und wählt “OK”

-klickt in der Zeile “Vollzugriff” auf “Zulassen” und wählt “OK”

-schließt die ganzen Dialoge, bis ihr wieder bei regedit seid

-löscht den Ordner “gpsvc” in regedit

-macht jetzt einen Doppelklick auf die ganz am Anfang runter geladene Datei und bestätigt das Hinzufügen

-bootet euer System neu, der Fehler ist behoben

Ich weiß, das ist nix für schwache Nerven, aber geht immer noch wesentlich schneller, als WIndows 7 neu zu installieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.